Alles über den Fotokoffer

Der Fotokoffer – sicherer Reisebegleiter

Die geliebte und vor allem teure Fotoausrüstung muss auf Reisen sicher transportiert werden, ansonsten können schnell größere Kosten entstehen. Die Sicherheit bei Fotokoffer steht also an erster Stelle, wobei natürlich auch der Komfort beim Transport wichtig ist. Niemand will beispielsweise 10kg Ausrüstung umbequem handhaben müssen.

 

Welche Art von Fotokoffer sich für was eignet

  • Fotokoffer
    Meist ist der Fotokoffer schwarz, schwer und absolut robust. Er eignet sich für absolut wertvolle Ausrüstung wie eine Hasselblad oder teure Vollformat-Kameras im Allgemeinen. Die Sicherheit ist hier am größten, dafür leider der Komfort oft.
  • Fototrolley
    Der Fototrolley bietet extra Rollen und einen ausfahrbaren Griff. Die Handhabung ist damit auf Flughäfen oder bei Reisen mit der Bahn einfacher und bequemer. Die Sicherheit ist allerdings nicht so groß wie beim Fotokoffer. Praktisch ist sind die zusätzlichen Aufteilungsfächer für Objektive und Kamera der meisten Fototrolley.
  • Fotorucksack
    Mit zusätzlichen Tragriemen für den Rücken ist der Fotorucksack ideal für Outdoor-Aktivitäten.
  • Fototragetasche
    Fototaschen mit einen langen Umhängeriemen sind toll für den mobilen und flexiblen Transport von wenig Ausrüstung. Wer beispielsweise nur eine Kamera und ein oder maximal zwei Objektive handhaben muss, ist hier gut damit beraten. Mehr Gewicht kann umgehängt schnell umangenehm werden.

Worauf sollte man beim Kauf eines Fotokoffer achten

  • Dämpfung
    Für welche Unterart des Fotokoffers man sich auch immer entscheiden mag, die Dämpfung und damit die Sicherheit der Foto-Ausrüstung ist sehr wichtig. Manche Schaumstoffe sind minderwertig und verlieren nach mittelfristiger Zeit einiges an Stabilität und Volumen.
  • Verarbeitung
    Das Fotogepäck sollte wasserabweisend, stoßfest, staubdicht sein und die Einzelteile eine robuste Qualität ausweisen. Wenn wichtige Scharniere bei Belastung auseinander brechen, hilft die restliche Stabilität des Gepäcks nichts.
  • Druckausgleich
    Ein Ventil für den Druckausgleich zwischen Innen und Außen ist für den Transport per Flugzeug nützlich.
  • Schloss
    Die Möglichkeit das Fotoequipment abzuschließen sollte immer vorhanden sein. Das Gepäck kann man so vor einem möglichen Aufgehen beispielsweise während eines Fluges schützen.
  • Eigengewicht
    Hochwertige Kameras und Objektive sind schon von alleine sehr schwer. Beim Fotokoffer ist es deswegen gut, wenn dieser nur ein geringes eigenes Gewicht aufweist.
  • Ersatzteile
    Für manche Modelle – gerade bei den billigen – gibt es keine Ersatzteile seitens der Hersteller. Manche Hersteller bieten eigentlich zwar Ersatzteile an, aber diese sind manchmal so teuer, dass sich ein Neukauf mehr lohnt.

Welche Fotokoffer kann man empfehlen

[sam id=“39″ codes=“true“]

Bestseller für Fotokoffer auf Amazon

[amazon bestseller=“Fotokoffer“ max=“5″]